Letztes Feedback

Meta





 

glückliche Zeiten gehen vorbei

nun war ich glücklich.

Täglich war ich im Stall und beschäftigte mich mit meinem kleinen Hengst.
Er war wild, vergnügt und immer neugierig.
Man konnte alles mit ihm machen, fange spielen, Verstecke; er konnte sogar Bälle aportieren!

Irgendwann, als er noch nicht einmal ein Jahr alt war, fing er an sich für unsere Stuten zu interessieren. Das wurde von Tag zu Tag mehr, er hat sogar angefangen sie richtig zu besteigen.

Das war natürlich kein Zustand und da wir sowieso vor hatten ihn irgendwann kastrieren zu lassen, haben wir beschlossen es einfach direkt zu tun.

Gesagt getan, die OP wurde auf den 30.April gelegt, eine eigentliche Routine-OP.

Alles war bereit, es war schönes Wetter, er wurde in Narkose gelegt und die OP war mitten im Gange.
Unser Tierarzt war guter Dinge und scherzte sogar noch, ob er überhaupt atme.
Doch dann wurde aus Spass bitterer Ernst...

mein Kleiner war tot

er ist nie wieder aus der Narkose aufgewacht, wir wissen bis heute nicht woran es genau lag...aber er war fort, für immmer.

Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Von dem Wochenende weiß ich heute nicht mehr viel, es ist viel zu verschwommen.

Das war am 30.April 2011, ein ganz normaler Frühlingstag, eigentlich.

23.3.14 11:31

Letzte Einträge: ich fange einfach mal an..., wie geht es weiter?, Zeiten ändern sich aber bleiben glücklich, das Ende, Zeit

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen